☰ Menu
  • Gebr. Flüs Bestattungen
  • Gebr. Flüs Bestattungen
  • Gebr. Flüs Bestattungen
  • Gebr. Flüs Bestattungen
  • Gebr. Flüs Bestattungen
  • Gebr. Flüs Bestattungen
  • Gebr. Flüs Bestattungen

Würdige letzte Ruhe

Bei der Wahl der Bestattungsform und der letzten Ruhestätte zählt der Wunsch des Verstorbenen. Denken Sie auch darüber nach, wer das Grab regelmäßig besuchen und die Grabpflege übernehmen möchte.

Zunächst muss sich der nächste Angehörige für eine Erd- oder Feuerbestattung entscheiden.

Erdbestattung

Die Erdbestattung im Sarg ist in Westeuropa noch immer die klassische Bestattungsart.

Man unterscheidet bei den Grabstätten zwischen Reihengrab und Wahlgrab. Den Zeitraum der Nutzung (Ruhedauer) erwerben Sie durch eine Gebühr und können nur beim Wahlgrab die Nutzungsdauer beliebig verlängern.

Feuerbestattung

Der Verstorbene wird bei der Feuerbestattung mit dem Sarg im Krematorium eingeäschert. Die zurückbleibende Asche wird in einer Urne aufbewahrt und in einer Beisetzungsstätte beigesetzt, z. B. im Urnenreihengrab, Familiengrab oder in einer Urnenwand - mit oder ohne Trauerfeier. Der Friedhof in Taunusstein bietet in naher Zukunft auch Baumgräber an.

Seebestattung

Eine Seebestattung setzt eine Einäscherung voraus. Die wasserlösliche Urne wird außerhalb der 3-Meilen-Zone beigesetzt, in einem Meer Ihrer Wahl. Das Zeremoniell ist schlicht seemännisch und kann auf Wunsch auch im Beisein von Angehörigen durchgeführt werden.

Ihnen wird eine Seekarte mit exakter Positionsangabe der beigesetzten Urne und ein Auszug aus dem Logbuch überreicht.

Naturbestattung

Es gibt mehrere Varianten der Naturbestattung. Die häufigste ist die Baumbestattung, zumeist der an einer Baumgruppe, dies ist in Deutschland zum Beispiel im FriedWald® oder Ruheforst® möglich, auch der Friedhof in Taunusstein bietet in naher Zukunft Baumgräber an. Ein Namensschild am jeweiligen Baum erinnert an den Verstorbenen.

In der Schweiz gibt es weitere Varianten, so die Wiesenbestattung auf einer Almwiese im Blumenmeer, oder die Felsbestattung.

Windbestattung

Wie bei der Seebestattung geht der Windbestattung eine Feuerbestattung voraus. Auf einem Streufeld wird die Asche in einer speziellen Urne durch den Wind in alle Richtungen geweht. Aufgrund der notwendigen Windverhältnisse ist diese Bestattungsart nur in Norddeutschland möglich.

Alternativen

Details zur Diamantbestattung finden Sie unter dem Menüpunkt Erinnerungsschmuck. Neben der Luftbestattung, bei der vom Fesselballon oder Flugzeug aus die Asche verstreut wird, gibt es die exklusive Weltraumbestattung. Hier wird ein Teil der Asche mit einer Rakete ins All geschickt.

Nicht jeder Friedhof verfügt über alle Grabarten. Auch die Gebühren fallen unterschiedlich aus. Möchten Sie mehr erfahren? Brauchen Sie Entscheidungshilfe? Sprechen Sie uns einfach an.

Bestattungen Stefan Wortmann

info@bestattungen-wortmann.de · www.bestattungen-wortmann.de

Alter Orler Weg 2 · 65232 Taunusstein · Impressum · Kontakt